Mittwoch, 27. März 2013

MMM {2013 #10}



Bild: Burdaheft: 10/2012

Bild: Burdaheft: 10/2012


Heute zeige ich euch ein Shirt, dass ich letzte Woche genäht habe. Es ist aus der gleichen Burda, wie mein letztes MMM Shirt: 10/2012
Ich habe es wieder nicht nach der Größentabelle im Heft, sondern nach meiner Konfektionsgröße genäht. Es sitzt ziemlich knackig, das hätte ich gerne etwas legerer, aber in den Schultern undArmloch dürfte es auf keinen Fall größer sein. Da habe ich sogar einen cm raus genommen.

Schnitt: 114 aus der Burda 10/2012
Material: dicker, schwerer Viskosejersey mit viel Elastan
Änderungen: 1cm in der Schulter gekürzt und das V vorne etwas abgeflacht und die Kräuselung der Ärmelnaht weggelassen.
Ein paar Erklärungen zum Shirt findet ihr hier.

Mehr Me-Made-Mittwoch Mädels findet ihr auf dem MMM-Blog hier.

Google says: Today I show you a shirt that I made last week. It is from the same Burda, as my last shirt MMM: 10/2012
I have not sewn it back to the size chart in the book, but according to my dress size. It sits quite crisp, which I would have liked a little more casual, but in the shoulders undArmloch there should be greater in any case. Since I have even taken out an inch.

Average: 114 from Burda 10/2012
Material: thick, heavy viscose much elastane
Changes: 1cm cut in the shoulder and the front V somewhat flattened and omitted the crimp of the sleeve seam.
A few explanations for the shirt can be found here.

More Made-Me-Wednesday girls can be found on the MMM blog here.

Dienstag, 26. März 2013

Burda Shirt again...

...noch einmal zum Shirt von gestern.

Es ist wirklich sehr einfach zu nähen.
Ein paar Dinge muss man beachten:
1. Das Gummiband wird leicht gedehnt, nicht das Shirt. Gummi gibt es zum Beispiel hier.
2. Wenn der Ausschnitt mit der Zwillingsnadel genäht wird, ist ganz wichtig, dass der Nähfußdruck auf ganz leicht eingestellt wird, sonst kann es sein, dass der Ausschnitt gedehnt wird. Das sieht dann wie ausgeleiert aus.
3. Bei der Mittelnaht wird ein nicht dehnbares Band mit angenäht, das sorgt dafür, dass die Raffungen bleiben, wo sie sollen. :)
4. Ich habe relativ dicken (sehr hochwertigen) Viskosejersey genommen mit einem ordentlichen Elastananteil. (Quelle: hier vor Ort)
5. Ich habe den Burda Schnitt nach meiner Konfektionsgröße ausgesucht und nicht nach der Maßtabelle. Dieser Schnitt sitzt dann eng. (Burda 10/2012 114)
6. Shirts und Kleidungsstücke, die mir nicht passen, würde ich unter Umständen verkaufen. Man kann für ein Shirt ab 60,--€ rechnen, für ein Kleid entsprechend mehr. ;)




Google translates: once again ... the shirt from yesterday.

It's really very easy to sew.
A few things one must remember:
First The rubber band is stretched slightly, not the shirt. Rubber there is, for example, here.
Second If the section is sewn with the twin needle is very important that the presser foot is set on easy, or it may be that the neck is stretched. It will look like worn out.
Third At the center seam an inextensible tape is sewn with which ensures that the gathers stay where they are. :)
4th I used relatively thick (very high quality) with an ordinary viscose elastane. (Source: here locally)
5th I chose the Burda in my clothing size, not on the chart. This section sits tight. (Burda 10/2012 114)

Montag, 25. März 2013

studio impressions

Atelier Impressionen


Einfädeln 
 Schnitt auswählen, Zutaten zurechtlegen, zuschneiden

flaches Gummiband

Gummi mit der Overlock annähen

Umklappen und mit der Nähmaschine festnähen -> Ausschnitt 

Fältchen verteilen, vordere Mitte

linke und rechte Seite aufeinander stecken, mit unelastischen Band zusammen festnähen, Rückteil, Schulternähte schliessen, Ärmel einsetzen, Säumen

fertig

Freitag, 22. März 2013

spring, please!

Edit: 11:50 Danke! :)))



Frühling, bitte!



Mittwoch, 20. März 2013

MMM {2013 #9}



Diesem Shirt ging eine Diskussion voran, welche Größe nun die Richtige sei.
Hätte ich mich an die Größenermittlung mittels Messen und Burdamaßtabelle gehalten, hätte ich das Shirt 1-2 Größen größer nähen müssen. Das hat mich etwas gewundert und so habe ich ein gut passendes Shirt auf das Schnittmuster gelegt und mich dann entschieden, die kleinere Variante zu wagen. Ich muss sagen, dass mir das Shirt so wie es ist gefällt. Und ich werde es ganz sicher noch einmal nähen. :) Ich glaube ein weißes Shirt wäre gut und vielleicht noch eines in grau? :D

P.S. Eine Änderung habe ich doch vorgenommen: Ich habe kein Vlieseline Formband benutzt, wie in der Nähbeschreibung gefordert, sondern habe ein flaches, dünnes Gummiband mitlaufen lassen.

Mehr MeMadeMädels findet ihr hier.

Dienstag, 19. März 2013

Creadienstag



Mühsam, mühsam....ist das heute. Erst die Erkenntnis: ich brauche neue Oberteile, dann die Frage welcher Schnitt? Und zuletzt: welche Größe? All das nahm mehr Zeit in Anspruch, als vermutet, weswegen ich noch längst nicht fertig bin. Hier aber schon mal die ersten Schritte. :)

Wer heute sonst noch kreative Werke zeigt, hat Anke hier gesammelt.


May I introduce?


Darf ich vorstellen?

Dolly, meine neue Atelier Hilfe! :)


 Atelier Hilfe Dolly

studio help Dolly


May I introduce?

Dolly my new studio help! :)

Freitag, 15. März 2013

spring?


Kommt jetzt der der Frühling? Die Vögel zumindest scheinen dieser Meinung. :)

made a decision

Erstmal VIELEN DANK für eure Tipps, Ideen und Kommentare. Es ist wirklich spannend zu lesen. :)

Ich habe mich entschieden:
Wenn man sich den ersten und den zweiten Vogueschnitt ansieht, sind sie doch ziemlich ähnlich. Zumindest was die Skizze angeht.


First of all THANK YOU for your tips, ideas and comments. It is really exciting to read. :)

I have chosen:
If you look at the first and second Vogueschnitt looks, they are pretty similar. At least as far as the sketch.


Vogue 8379 (http://voguepatterns.mccall.com)

Vogue 8784 (http://voguepatterns.mccall.com)
Ich habe den Vogue 8784 bestellt. Zum einen wegen der Möglickeit ihn auch aus Webstoff zu nähen und weil es schon so viele 8379 Besprechungen gibt...ich wollte mal etwas Neues versuchen. :)

Ich werde das erste Kleid so nähen:


I have ordered the Vogue 8784th Firstly because of the possible answer to sew him Woven and because there are already so many reviews on 8379 ... I wanted to try something new. :)

I will sew the first dress like this:

Vogue 8784 (http://voguepatterns.mccall.com)

...die schmale Version mit 3/4 Ärmeln und ich werde den Kragen versuchen und ihn, falls es mir nicht taugt, wieder wegnehmen. Ob ich die Teilungsnähte im Rücken brauche werde ich entscheiden, wenn das Schnittmuster hier ist. Genauso werde ich mit der Teilungsnaht im hinteren Rock verfahren. Ich freue mich schon einen neuen Schnitt zu versuchen.

... the small version with 3/4 sleeves and the collar, and I'll try it if it's not good for me back away. Whether I need the seams in the back I'll decide if the pattern is here. Likewise, I would proceed with the seam in the back skirt. I'm looking forward to trying a new pattern.

All translations by google. ;)

Donnerstag, 14. März 2013

grübel...

Ein neues Schnittmuster muss her. Schließlich möchte ich die vielen schönen Jersey Stoffe, die ich habe und die ich noch haben werde, nicht ausschließlich zu Onion Knotenkleidern verarbeiten. ;)
Aber welches?
Vogue 8379 (http://voguepatterns.mccall.com)

Vogue 8784 (http://voguepatterns.mccall.com)
Onion 2037 (http://www.onion.dk)

Ottobre 2/2007 10 (http://www.ottobredesign.com)

Grübel und nochmal grübel... Welches nehme ich nur? Im Prinzip ist klar, was ich suche, oder? Aber ich hätte zusätzlich gerne, dass es nicht so aufklafft, sprich, dass man es ohne Shirt oder Top drunter tragen kann, und dass es den Bauch etwas kaschiert.

Google translates: Thinking and again wondering ... Which should I use it? In principle, it is clear what I'm looking for, right? But I would also like it to not gapes so pronounced that you can wear it without a shirt or top underneath, and it hides the belly slightly.


Mittwoch, 13. März 2013

MMM {2013 #8}

Heute mal kein Knotenteil. :D 
Tunika Wind, Oktober


Schnitt: Tunika Wind, Ottobre 2/2009
Änderungen:

  1. Beleg für den Ausschnitt, vorgesehen ist, den Rand einfach umzuklappen
  2. Der Ausschnitt vorne etwas vergrößert
  3. ab Taille etwas mehr ausgestellt
  4. Ellenbogen Patches aufgenäht

Stoff: Sakura red, Dotties red: beide Bio Stretch Jersey von Lillestoff

Mehr Damen in selbst genähten Kleidungsstücken findet ihr im Me Made Mittwoch Blog.


Google translates:
Pattern: tunic wind, Ottobre 2/2009
changes:

  1. Proof of the cut is provided, simply flip over the edge
  2. The front section can be enlarged slightly
  3. from waist exhibited slightly more
  4. Elbow patches sewn

Fabric: Sakura red, red Dotties: both organic stretch jersey fabric from Lille

Dienstag, 12. März 2013

12 von 12 {März 2013}

12 von 12 

aufstehen, frühstück, alte fotos ansehen
hausarbeit, smilasworldarbeit, neue Jacke
osterdeko, verschmortes plastikbrett, pip studio stoff
lebensweisheiten, holz, kind mit moustache

Gaaanz viele 12 von 12 Fotosammlungen hat wie immer Caro gesammelt.



Montag, 11. März 2013

Birthday follow up

Geburtstags Nachlese

Viele wunderbare Geschenke (nur eine kleine Auswahl)

Viele wunderschöne Blumen

Viel lieber Besuch, mehrere Tage lang

Donnerstag, 7. März 2013

Karlotta

Geschenk für Britta, die heute Geburtstag hat.

Am liebsten würde ich sie ja behalten. Sie passt so schön in meine grüne Phase.



Mittwoch, 6. März 2013

MMM {2013 #7}

Sorry, meine Lieben. Heute nix Neues. Bin seit Tagen krank, habe zwar genäht, aber aber aber...



Ring: Fimo, selbst gebastelt
Rose: gefilzt, die.waschkueche
Kleid: Onion 2022
Stoff: Lillestoff, Bio Jersey
Haarband aus "für dich genäht"

Mehr MMM Damen findet ihr hier.

Dienstag, 5. März 2013

Biete: Ma-Sveja Gr. 40-42

Ihr Lieben! Einige haben ja gestern verfolgt, wie ich die Ma-Sveja aus rotem Sakura genäht habe. Sie ist wirklich gut geworden, leider ist sie mir etwas zu groß.
Viele haben in Nachrichten und Kommentaren gefragt, ob sie sie mir nicht abnehmen könnten. :)
Die Antwort ist ja.
Hoier also die Deatils:

Stoffe: Sakura red und Dotties red, beides Bio Stretch Jersey mit GOTS Zertifikat von Lillestoff.
Gr. 40-42
Brustweite: 96 cm
Ärmellänge: 64 cm
Shirtlänge, hinten Mitte: 63 cm

Ungetragen, vorgewaschen, handmade with love, ein Unikat


Dear Ones! Some have even pursued yesterday, as I have the Ma-Sveja sewn red Sakura. Wist they become really good, but unfortunately it is a little too big.
Many have asked in news and comment, if she could not remove me. :)
The answer is yes.
Hoier ie Deatils:

Materials: Sakura red and red Dotties, both organic stretch jersey fabric with GOTS certificate of Lille.
Gr. 40-42
Bust: 96 cm
Sleeve length: 64 cm
Shirt length, center rear: 63 cm

Unworn prewashed, handmade with love, unique


 Preis: 60,--€ + Versand (Privatverkauf)
Wer Interesse hat schreibt mir bitte eine Mail.


Creadienstag

Endlich ist gestern der sehnsüchtig erwartete rote Sakura Jersey hier eingetroffen. Und ich wollte mal etwas anderes als ein Knotenkleid nähen. (...zwar wäre der Stoff ja auch für ein Knotenkleid ideal...dumdidum...) Also habe ich überlegt, was möchte ich? Ein Shirt! Ja, dieses Ma-Sveja von Britta, fand ich ziemlich klasse.

Als, ebook gekauft, ausgedruckt,, zusammen geklebt, ausgeschnitten. Spaß machen diese Vorbereitungen ja nicht. :(


Bildunterschrift hinzufügen


Leider passt mir der Schnitt irgendwie nicht. Was bei allen anderen lässig bis knackig sitzt, sieht bei mir doof aus. Ich habe natürlich gemessen und liege zwischen zwei Größen, habe die kleinere gewählt, aber irgendwie...neee, das ist nicht DER Schnitt für mich.


Jetzt versuche ich es noch einmal. Das ist der Schnitt Wind aus einer älteren Ottobre. Mal sehen wie das wird. Ich habe den Ausschnitt mit Belegen gearbeitet, anstatt ihn nur umzuklappen und die Ellenbogen Patches von Sveja appliziert. :) Ihr seht, ich bin heute sehr kreativ.

Wir heute noch bei Ankes Creadienstag dabei ist, sehr ihr hier.

Sonntag, 3. März 2013

Aaaalso...

EDIT: Da mobil telefonieren und surfen in Österreich vergleichsweise günstig ist und zu dem in einigen Einkaufszentren kostenlose, freie W-Lans zu Verfügung stehen, habe ich mir über den Aspekt "traffic" noch gar Gedanken gemacht, aber Kai Anja schreibt das sehr treffend:

Ich finde es auch nett, wenn Blogs die mobile Ansicht eingeschaltet haben.
Man kann ja, wenn man es selbst doof findet, unten auf den Link klicken, um die normale Seite anzuschauen.

Ich finde es aber nur fair, die mobile Seite anzubieten, denn dann kann man die wesentlichen Dinge lesen, ohne viel Traffic zu verbrauchen.
Und das ist ja gerade ein Thema, wenn man mit'm Handy surft...

Also, denkt an die Handysurfer mit wenig Traffic. :)


+++++++ 


....so ein Smartphone ist ja eine feine Sache. :)
Da surft man so in der Weltgeschichte herum. Ja, auch Instagram ist toll, man findet tolle Fotos und oft ist ein Blog angegeben. Neugierig klicke ich dann oft drauf und möchte mehr über die Person erfahren, die mich gerade mit schönen Bilder gefesselt hat und  DANN! Dann lande ich auf einem Blog, den man  auf einem Phone nicht und nur sehr mühsam lesen kann. Das ist echt schade.
Dabei ist das sooo was von einfach:

Schritt 1:

Rufe deinen Blog auf und klick auf "design" rechts oben





Schritt 2:

Klick auf das Rädchen unter Mobil



Schritt 3:

Klick auf "ja..." und dann speichern.
Das war es auch schon. Und dann kann man deinen Blog auch auf dem Phone ansehen. :D Ich würde mich sehr freuen, wenn ich eure Blogs auch Mobil lesen könnte. :) Vor allem wenn ich sie auf einer "mobilen" Plattform gezeigt bekomme.